Willkommen bei der BUND-Regionalgeschäftsstelle Weser-Elbe

Region Weser-Elbe

Willkommen bei der BUND-Regionalgeschäftsstelle Weser-Elbe

Die Regionalgeschäftsstelle Weser-Elbe in Bremerhaven unterstützt die Arbeit der ehrenamtlichen BUND-Gruppen und des Regionalverbandes Unterweser in den Landkreisen Cuxhaven, Osterholz und Wesermarsch sowie im Stadtgebiet Bremerhaven. Getragen wird die Regionalgeschäftsstelle von den BUND-Landesverbänden Bremen und Niedersachsen. Hier finden Sie Informationen zu unseren Aktivitäten in der Region und zu den einzelnen Kreisgruppen. Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Wir bieten Ihnen Naturgenuss bei zahlreichen Führungen und Veranstaltungen ebenso wie jede Menge Gelegenheiten, beim BUND mitzumachen. Wir freuen uns auf Sie!

8.2.: Online-Infoabend Ergebnisse FLOW-Projekt

Und dann geht´s schon los: Hier Messung von chemisch-physikalischen Parametern.  (Bernd Quellmalz)

Die BUND Ortsgruppe Schwanewede und der Arbeitskreis Bremen-Nord des BUND Bremen beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder an dem Projekt des BUND-Bundesverbandes „Fließgewässer erforschen – gemeinsam Wissen schaffen“ (FLOW) und laden jetzt zu einem Online-Infoabend am 8. Februar 2023., 18 Uhr ein. Der BUND stellt dabei die Ergebnisse der Untersuchungen in 2022 vor und stimmt auf die Messungen in diesem Jahr ein. Interessierte, die dazu beitragen möchten, gemeinsam mehr Wissen über Fließgewässer und Bäche zu schaffen, sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist erforderlich. Weiterlesen


Jetzt Nistkästen aufhängen / Bauaktion für Kids

Holzbeton-Nistkästen sind besonders haltbar, bieten ausreichend Platz und sind einfach zu reinigen. Der Blaumeise scheint´s zu gefallen.  (pixabay.com)

Der BUND empfiehlt jetzt, schon im Februar Nistkästen aufzuhängen. Denn bei milder Witterung beginnen die ersten Vögel, wie z.B. Meisen, bereits sehr frühzeitig im Jahr mit dem Nestbau. Viele Tiere sehen sich einem zunehmenden Verlust an natürlichen Brut-, Nist- und Lebensstätten ausgesetzt. Nisthilfen schaffen hierfür Ersatz und sind seit langer Zeit fester Bestandteil im praktischen Naturschutz. Der BUND lädt im Rahmen seines Projekts „Tiere auf Wohnungssuche“ Kinder zusammen mit ihren Eltern oder Großeltern ein, Nistkästen und Wohnhöhlen zu bauen, und verteilt spezielle Saatgut-Mischungen. Weiterlesen


Deutschland nicht auf Klima-Kurs

Kein Beitrag zum Klimaschutz: Der Verkehrsbreich ist bisher seinen Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emmissionen schuldig geblieben.  (Gerhard G. / Pixabay)

Der BUND verklagt die Bundesregierung wegen Nichteinhaltung der im Bundes-Klimaschutzgesetz (KSG) festgeschriebenen Treibhausgas-Sektorziele für Verkehr und Gebäude. Der Umweltverband verlangt in seiner beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg eingereichten Klage den Beschluss von Sofortprogrammen. Der BUND Landesverband Bremen fordert zudem den Bremer Senat auf, sich jetzt gegenüber der Bundesregierung für effektiven Klimaschutz einzusetzen und selbst endlich erheblich engagierter als bisher Klimaschutz-Maßnahmen zu ergreifen. Weiterlesen


Tiere auf Wohnungssuche: Nistkastenbau für Kinder

Der Haussperling, auch Spatz genannt, brütet gerne in Nischen unter Hausdächern.  (pixabay.com)

Der BUND startet jetzt sein neues Projekt „Tiere auf Wohnungssuche – Gebäudebrüterschutz in Bremerhaven“. Damit möchte der BUND auf die Wohnungsnot von Fledermäusen, Mauerseglern, Spatzen und anderen Gebäudebrütern aufmerksam machen und Abhilfe schaffen. Der Umweltverband bietet hierfür eine Beratung von Bürgerinnen und Bürgern an, wie die Tiere an Gebäuden am besten geschützt werden können. Außerdem lädt der BUND Kinder mit Eltern oder Großeltern ein, Nistkästen und Wohnhöhlen zu bauen. Weiterlesen


Vogelgrippe in Geestland: Wasservögel nicht füttern!

Möwen und Wasservögel kommen in Massen, wenn sie gefüttert werden - mit schwerwiegenden Folgen für sie und die Gewässer.  (pixabay.com)

Anlässlich des aktuellen Nachweises des Vogelgrippe-Virus H5N1 in Geestland appelliert der BUND an Bürgerinnen und Bürger, auf die Fütterung von Wasservögeln wie Enten und Schwäne in Parks und Grünanlagen zu verzichten. Die Ansammlung von Vögeln an den Futterplätzen begünstigt die Übertragung von Krankheiten wie der Vogelgrippe von Vogel zu Vogel. Darüber hinaus schadet die Fütterung von Wasservögeln auch den Gewässern. Weiterlesen


Jetzt Althandys beim BUND abgeben

Alte Handys sind voll mit Rohstoffen.  (pixabay.de)

Weihnachten ist vorbei, das neue Handy geschenkt. Doch wohin mit dem alten Mobiltelefon? Der BUND nimmt im Rahmen des Rücknahmesystems von MobileBox nicht mehr benötigte Handys entgegen und führt sie der Wiederverwendung zu. Ziel ist es, die gebrauchten funktionstüchtigen Mobiltelefone weiter zu nutzen und die defekten Geräte zu reparieren.  Infos & Sammelstellen


Klimapaket Bremerhaven ungenügend

Die Columbusstraße zerschneidet die Innenstadt und steht beispielhaft für die autofixierte und klimaschädliche Verkehrspolitik in Bremerhaven.  (David Mark / Pixabay)

Der BUND Unterweser kritisiert mangelnden Willen der Politik für wirklich effektive Klimaschutzmaßnahmen. „In regelmäßigen Abständen weist das Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut für Polar und Meeresforschung als anerkanntes Klimaschutz-Fachinstitut auf die zunehmenden Bedrohungen durch den menschgemachten Klimawandel hin. Nach unserer Wahrnehmung kommen diese Warnungen in der Bremerhavener Politik aber wohl nicht an. Anders ist es nicht zu erklären, dass die Stadtverordnetenversammlung so genannte Klimaschutzmaßnahmen beschließt, die aus klimaschutzfachlicher Sicht völlig unsinnig sind.“ Weiterlesen


Desaster Elbvertiefung

 (Georg Wietschorke)

Nach aktuellen Berichten wird die Elbvertiefung immer mehr zu einem Schlickdesaster. Trotz der riesigen Investitionssumme von 800 Mio. Euro kann von einer stabilen Fahrrinne keine Rede sein, da durch stärkere Sturmfluten und einen infolge des Klimawandels verminderten Zustrom von Süßwasser aus der Elbe die Verschlickung viel stärker als erwartet stattfindet. Deshalb fordert der BUND, auf die Vertiefung von Unter- und Ausßenweser zu verzichten. Weiterlesen


Auf der Suche nach Mikroplastik

Das Sammel-Team mit AWI-Wissenschaftlern und Aktiven des BUND Wesermarsch.  (Renate Jacobi)

Bei bestem Wetter trafen sich die AWI-Wissenschaftler Franco Pasolini und Dr. Bruno Walther mit Aktiven der BUND Kreisgruppe Wesermarsch an den Weserstränden von Brake (Unterweser) und Kleinensiel, um dort nach einem standardisiertem Verfahren Sandproben zu nehmen. Weiterlesen (inkl. Links zur Projektseite und zu einem NDR-Film)


Im Einsatz für seltene Biotope

Mit dem Freischneider wurde Gras entfernt.  (Anke Englisch)

Aktive vom BUND Unterweser pflegten jetzt den Biotop am „Kleinendammsmoor“ in Bramstedt. Bei diesem Pflegeeinsatz kürzten sie Brombeerranken und Himbeerbüsche ein und entfernten an einigen Flächen hohes Gras. Weiterlesen


Bach im Fluss: Sonderpreis für Schwaneweder Beeke

Freuen sich über den Sonderpreis (v.l.n.r.): Staatssekretär Frank Doods, Dominik Vinbruck (LK Osterholz), Lüder Kreft (NABU), Jutta Kemmer (BioS), Hans-Gerhard Kulp (BUND), Bernd Quellmalz (BUND), Meike Helmke (BioS), Martine Marchand, Susanne Wagner (beide AGBS), Christina Jantz-Herrmann (Schwanewede), Karsten Behr (Bingo), Jan Arning (NST).  (UAN)

Im Rahmen des 7. Niedersächsischen Gewässerwettbewerbs „Bach im Fluss“ wurde jetzt der Sonderpreis der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung an die Projektgemeinschaft Biologische Station Osterholz e. V. (BioS), Aktionsgemeinschaft Bremer Schweiz (AGBS), BUND Osterholz, NABU Schwanewede verliehen. Ausschlaggebendes Alleinstellungsmerkmal ist die lobenswerte Kooperation und Zusammenarbeit unterschiedlicher Akteure in dem Renaturierungsprojekt an der Schwaneweder Beeke. Weiterlesen


Verkehrskonferenz: Bildstarke Protestaktion

Die Botschaft ist klar.  (Maren Ihnen)

Anlässlich der in Bremerhaven stattfindenden Verkehrsminister*innen-Konferenz protestierten rund 100 Aktive von ADFC, BUND, Fridays for Future, Parents for Future und Scientists for Future vor dem Tagungsort und forderten, aus Klimaschutzgründen die Planungen für die Autobahn A20 umgehend einzustellen und den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) durch die zeitnahe Einführung eines Nachfolgeangebots für das 9-Euro-Ticket zu fördern. Weiterlesen


Verkehrswende für die Klimastadt jetzt!

Die selbst ernannte Klimastadt Bremerhaven glänzt durch mangelnden Eifer im Klimaschutz, z.B. mit Blick auf die Verkehrswende.  (flo51vogt / Pixabay)

Die Verbände ADFC Bremerhaven, AWIs4Future, BUND Unterweser e.V., Fridays For Future Bremerhaven, FUSS e.V. - Ortsgruppe Bremerhaven, NABU Bremerhaven Wesermünde, Parents For Future Bremerhaven, VCD Kreisverband Bremerhaven und Wurtenhopper – Verein für Mobilität e.V. haben sich jetzt zu dem „Verkehrswendebündnis Bremerhaven“ zusammengeschlossen. Die Verbände haben ein Forderungspapier für eine umweltfreundliche Mobilität vorgelegt. Das Bündnis plant, Aktionen durchzuführen, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Interessierte sind herzlich willkommen mitzumachen. Weiterlesen


BUND-Region Weser-Elbe

 (Quelle: www.niedersachsen.de)

Kontakt

BUND-Regionalgeschäftsstelle Weser-Elbe
Friedrichstraße 15
27570 Bremerhaven

Tel.: 0471 / 503560 (AB)

Bernd Quellmalz  (Lucie Quellmalz)

Bernd Quellmalz
Regionalgeschäftsführer

0176 / 51 63 80 85
eMail schreiben


Elisabeth Quentin  (Bernd Quellmalz)

Elisabeth Quentin Bundesfreiwilligendienst "Gebäudebrüterschutz"

0162 / 4374420

eMail schreiben


Allianz für Artenschutz

Distelfalter  (pixabay.com)

Die Versiegelung und Zerschneidung der Landschaft sowie eine immer intensivere Landnutzung hat Lebensräume von Insekten und vielen weiteren Tier- und Pflanzenarten in dramatischem Tempo vernichtet. Eine neue "Allianz für Artenschutz", basierend auf dem "Niedersächsischen Weg", soll Abhilfe schaffen. Weiterlesen


Sammelstellen für Althandys

 (Mobile-Box)

Gebrauchte Handys können Sie hier abgeben. Weiterlesen


We want you!