Willkommen bei der BUND-Regionalgeschäftsstelle Weser-Elbe

Region Weser-Elbe

Willkommen bei der BUND-Regionalgeschäftsstelle Weser-Elbe

Die Regionalgeschäftsstelle Weser-Elbe in Bremerhaven unterstützt die Arbeit der ehrenamtlichen BUND-Gruppen und des Regionalverbandes Unterweser in den Landkreisen Cuxhaven, Osterholz und Wesermarsch sowie im Stadtgebiet Bremerhaven. Getragen wird die Regionalgeschäftsstelle von den BUND-Landesverbänden Bremen und Niedersachsen. Hier finden Sie Informationen zu unseren Aktivitäten in der Region und zu den einzelnen Kreisgruppen. Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Wir bieten Ihnen Naturgenuss bei zahlreichen Führungen und Veranstaltungen ebenso wie jede Menge Gelegenheiten, beim BUND mitzumachen. Wir freuen uns auf Sie!

1.10.: Radtour über die Luneplate

Löffler über der Luneplate  (Gerd Kriewald)

Der BUND lädt jetzt zu der vogelkundlichen Radtour durch das Naturschutzgebiet Luneplate am Freitag, 1. Oktober 2021, 17 Uhr mit dem BUND-Landesgeschäftsführer Martin Rode ein. Der aus Bremerhaven stammende Biologe zeigt die für diese Jahreszeit typischen Rastvögel und erläutert deren Lebensweise. Dabei werden auch der OTB, die Weservertiefung und andere Naturschutzbrennpunkte thematisiert. Interessierte sind herzlich willkommen. Weiterlesen


2.10.: Regio-Markt Beverstedt

Viele Bürger*innen insbesondere vom Land machen sich Sorgen um den Zustand des Grundwassers und haben einen großen Bedarf an Information.  (Martin Schrutek)

Im Rahmen des Projekts „Aktion Wasser – für lebendige Gewässer und sauberes Grundwasser“ untersucht der BUND Unterweser an seinem Infostand auf dem Beverstedter Regio-Markt, Hindenburg Straße 9, am Samstag, 2. Oktober 2021, 15 bis 17 Uhr Wasserproben auf Nitrat. Außerdem sammelt der BUND dort alte und gebrauchte Handys und führt sie anschließend der Wiederverwertung oder dem Recycling zu. Weiterlesen


Kein Grünschnitt in die Landschaft!

Kein seltener Anblick: Gartenabfälle gehören aber nicht in die freie Landschaft.  (Eike Rachor)

Im Herbst fallen im Garten wieder große Mengen an Grünabfällen an. Der BUND appelliert jetzt an Gartenbesitzer, auf keinen Fall Grünschnitt, Stauden und Gehölzreste in der freien Landschaft abzuladen und so zu „entsorgen“. Stattdessen sollten diese Abfälle besser im Garten durch Kompostierung wieder der Natur zugeführt und auch Lebensraum für Wildtiere beispielsweise durch Reisighaufen geschaffen werden, rät der BUND. Weiterlesen


Natur genießen, aber bitte mit Rücksicht!

So ist es richtig: Hunde zum Schutz von Wildtieren draußen bitte immer anleinen!  (Mabel_Amber_auf_Pixabay)

Der BUND bittet jetzt darum, bei Freizeitaktivitäten in der Natur Rücksicht auf die heimische Tier- und Pflanzenwelt zu nehmen. Infolge der Corona-Pandemie werden mittlerweile öffentliche Parkanlagen und Schutzgebiete intensiver als bisher genutzt. Aus Sicht des BUND ist das einerseits eine große Chance, dass noch mehr Menschen die Natur kennen- und schätzen lernen. Andererseits ist es umso wichtiger, sich dort rücksichtsvoll zu verhalten. Weiterlesen


Mal das Gras wachsen lassen

Zu häufiges Mähen hinterlässt eine "Wüste" für Krabbeltiere und Kleinsäuger.  (Rudy und Peter Skitterians auf Pixabay)

Wenn die Temperaturen steigen und das Gras sprießt im Garten, möchte manch Gärtner*in direkt den Rasenmäher anwerfen. Doch wer häufig mäht, verhindert, dass sich Insekten und andere Kleinlebewesen im eigenen Garten wohlfühlen, betont der BUND. Der BUND rät deshalb dazu, im Sommer den Rasenmäher zumindest zeit- und stellenweise stehen zu lassen. Weiterlesen


Hagen: Nitrat noch nicht verschwunden

Nitrat-Messung. Je dunkler, desto mehr Nitrat ist enthalten.  (Bernd Quellmalz)

Hagen im Bremischen, 10.7.2021. Der BUND Unterweser hatte aufgerufen, Wasserproben aus Hausbrunnen und Wasser für die Gartenbewässerung auf Nitrat testen zu lassen. 15 Bürgerinnen und Bürger aus Hagen und Umgebung sind dem Aufruf gefolgt und haben insgesamt 30 Wasserproben aus Brunnen und Oberflächengewässern am BUND-Stand am Bioladen Lebenswert in Hagen im Bremischen abgegeben und im Rahmen der „Aktion Wasser“ analysieren lassen. Weiterlesen


Bachaue am Rande der Großstadt

Uwe Peter (ganz hinten) erläutert den Teilnehmer:innen die Natur am Sieverner Bach.  (Gabriele Scheiter)

Eine kleine Aue schlängelt sich nördlich des Sieverner Sees durchs Land – ganz unbemerkt von Gästen und Spaziergängern. Kein Wunder: Der Altarm des Sieverner Bachs mäandert durch ein Naturschutzgebiet. Betreten verboten. Eine kleine Gruppe Interessierter hatte jetzt dank einer Sondergenehmigung der Naturschutzbehörde dennoch die Möglichkeit, einen Blick in die wilde Landschaft zu werfen. Der BUND Unterweser hatte im Rahmen des Projekts „Aktion Wasser“  Bürgerinnen und Bürger zu einer Abenteuer-Führung entlang des Altarms eingeladen. Weiterlesen


BUND-Region Weser-Elbe

 (Quelle: www.niedersachsen.de)

Kontakt

Bernd Quellmalz  (Birgit Wingrat)

Bernd Quellmalz
Regionalgeschäftsführer

BUND-Regionalgeschäftsstelle Weser-Elbe
Friedrichstraße 15
27570 Bremerhaven
0176 / 51 63 80 85
eMail schreiben


Allianz für Artenschutz

Distelfalter  (pixabay.com)

Die Versiegelung und Zerschneidung der Landschaft sowie eine immer intensivere Landnutzung hat Lebensräume von Insekten und vielen weiteren Tier- und Pflanzenarten in dramatischem Tempo vernichtet. Eine neue "Allianz für Artenschutz", basierend auf dem "Niedersächsischen Weg", soll Abhilfe schaffen. Weiterlesen


Sammelstellen für Althandys

 (Mobile-Box)

Gebrauchte Handys können Sie hier abgeben. Weiterlesen


"Köpfchen statt Kunststoff"

Jetzt mitmachen beim kommunalen Wettbewerb "Köpfchen statt Kunststoff"! Weiterlesen