Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Region Weser-Elbe

BUND-Kindergruppe Hechthausen

Projektgarten "Traumgarten torffrei" des BUND Cuxhaven.  (Eleonore Lemke)

In Hechthausen betreut der BUND Cuxhaven eine Kindergruppe. Regelmäßig erkunden die Kinder in Begleitung das BUND-eigene Gelände und lernen das naturnahe und torffreie Gärtnern kennen. Dabei entdecken sie so manches Tier und manche Pflanze.

Interessierte Kinder sind herzlich willkommen. Melden Sie sich gerne auch, wenn Sie Lust haben, die Kindergruppe mitzubetreuen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail.

Kontakt

Eleonore Lemke, Vorsitzende BUND Cuxhaven
Tel.: 04774 / 1313
eMail

 (Bernd Quellmalz)

Nachwuchsförderung im BUND-Projektgarten „Traumgarten torffrei“

Schuhe aus im Bauwagen.  (F. Vollmers)

Im Hechthausener Terra Preta Garten der BUND Kreisgruppe Cuxhaven treffen sich regelmäßig bis zu 12 Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren, um gemeinsam zu gärtnern. Betreut werden sie von Ehrenamtlichen sowie Mitgliedern der Kreisgruppe. Zudem hat die Hortgruppe des St. Marien Kindergartens einen monatlichen Gartentag eingeplant und bearbeitet fleißig die zur Verfügung gestellten Beete.

Ziel des von der Bingo Umweltstiftung Niedersachsen geförderten Projektes ist es zum einen, Möglichkeiten und Vorteile des torffreien Gartens bekannter zu machen. Zum anderen soll Kindern ein Raum geboten werden, in dem sie spielerisch an das Gärtnern und die Natur herangeführt werden. Hierfür wurden kindgerechte Werkzeuge sowie Arbeitsbekleidung angeschafft. 

Es wurden zwei Hochbeete in kindgerechter Höhe gebaut und von den Kindern gefüllt, eines mit Komposterde und das zweite mit dem Torfersatzstoff „Terra Preta“. In diese wurden bereits mit Salat, Kohlrabi und Zwiebeln gepflanzt,  Möhren, Salat und Radieschen ausgesät.  Des Weiteren legten die Kinder ein Beet mit Beerenfrüchten, sowie ein Kartoffelbeet an.

Pause muss auch mal sein.  (D. Funk)

Auch Samen für ein „Indianerbeet“, ( „Milpa Kultur“, bestehend aus Mais, Bohnen, Kürbis) wurden von den Kindern zur Voranzucht im Gewächshaus in Töpfe gesät. Der Wunsch, Töpfe mit Saatgut für zu Hause mitzunehmen , wurde selbstverständlich erfüllt. So haben die Kinder bis zum nächsten Treffen die Möglichkeit, ihr eigenes Samenkorn zu versorgen und das Wachstum des Keimlings hautnah zu erleben.Nach der Arbeit folgte natürlich das Vergnügen. So wurde der neue Bauwagen, der eigens von Frau Lemke angeschafft wurde, um es bei ungünstigen Wetterverhältnissen gemütlich zu haben, mit Kuchen und Getränken eingeweiht. „Ob wir beim nächsten Mal schon Erdbeeren naschen können?“…

Mehr zum Terra-Preta-Projekt:

 

Weiterlesen

Bepflanzen des Beetes Wie geht das?  (D. Funk)
Kartoffeln werden ausgelegt.  (D. Funk)
Die Kinder befüllen das Hochbeet.  (Eva Müller)

BUND-Bestellkorb