Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Region Weser-Elbe

Jahreshauptversammlung 2019

BioS in Osterholz-Scharmbeck, Lindenstr. 40  (Andreas Klüh)

Wir möchten Sie herzlich einladen zu unserer

Jahreshauptversammlung.

Als Treffpunkt haben wir auch in diesem Jahr die Biologische Station in Osterholz gewählt.

Wir würden uns freuen, Sie am  

Mittwoch, den 3. April 2019 um 19 Uhr

in der BioS in Osterholz-Scharmbeck, Lindenstr. 40

begrüßen zu können!

Tagesordnung:

1.         Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung

2.         Festlegung der Tagesordnung

3.         Projekte, Aktionen und Engagement des BUND im Landkreis         

4.         Bericht des Vorstandes über die Arbeit 2018

5.         Bericht des Kassenwartes

6.         Bericht der Kassenprüfer

7.         Aussprache über die Berichte und Entlastung des Vorstandes

8.         Beratung über die zukünftige Arbeit des BUND im Kreis Osterholz

9.         Verschiedenes

Nach dem offiziellen Teil laden wir zu einem kleinen Buffet ein, bei dem sich neue und ältere Mitglieder in lockerer Runde kennenlernen können.

 

 

Schwaneweder Beeke: Erfolgreiche Pflanzaktion

 (BUND / Bernd Quellmalz)

Schwanewede, 27. Oktober 2018. Rund 20 Aktive pflanzten auf dem Wall am renaturierten Abschnitt der Schwaneweder Beeke heimische Sträucher wie Holunder, Schneeball, Schlehe und Faulbaum. "Durch die Pflanzung einer Strauch-Wallhecke möchten wir die Schwaneweder Beeke vor Nährstoffeintrag von dem angrenzenden Acker schützen", erläutert Jutta Kemmer vom BUND Osterholz die Aktion. Die BUND-Kreisgruppe setzt sich gemeinsam mit der Aktionsgemeinschaft Bremer Schweiz, dem NABU Schwanewede und der Biologischen Station Osterholz schon seit Jahren für die naturnahe Entwicklung dieses Geestbaches ein. Durch mehrere Umgestaltungsmaßnahmen ist es mittlerweile gelungen, für typische Wasserpflanzen und Tiere der Fließgewässer neuen naturnahen Lebensraum zu schaffen.  

Weitere Unterstützung gesucht!

Für eine weitere Pflanzmaßnahme in diesem Herbst brauchen wir noch tatkräftige Hilfe. Bitte erfragen Sie den Termin bei Dr. Jutta Kemmer, Tel.: 04791 / 9656993 oder eMail: knv(at)biologische-station-osterholz.de.

So pflanzten wir im Oktober

BUND-Bestellkorb