Region Weser-Elbe

Natur der Woche 2024

05. Juni 2024

BUND Unterweser lädt zu drei naturkundlichen Führungen ein

Wollingster See  (Bernd Quellmalz)

Der BUND Unterweser lädt im Rahmen der „Woche der Natur 2024“ der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung zu drei Führungen ein. Am Samstag, 15. Juni 2024, 10 bis 13 Uhr veranstaltet der BUND die naturkundliche Mitmach-Führung „Das geheime Leben der Tiere – Auf Spurensuche“ bei Sellstedt, am Dienstag, 18. Juni 2024, 19.30 Uhr einen Abendspaziergang am Wollingster See und am Mittwoch, 19. Juni 2024, 16 bis 18 Uhr eine Wattführung in Dorum-Neufeld. Eine Anmeldung ist wegen der begrenzten Plätze erforderlich.

Naturkundliche Mitmach-Führung „Das geheime Leben der Tiere – Auf Spurensuche“ bei Sellstedt am Samstag, 15. Juni 2024, 10 bis 13 Uhr: Bei dieser Führung sucht der Biologe und Lehrer Konstantin Plump vom BUND Unterweser mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Tierspuren wie Trittsiegel, Kot, Fraßspuren, Reviermarkierungen und Höhlen zum Beispiel von Fischotter, Bisam, Hund, Reh, Hase, verschiedenen Vögeln und ggf. Mardern. Außerdem bietet Konstantin Plump Übungen zu Fischotterspuren (Kot und Trittsiegel) sowie zum Wolf (Gangart geschnürter Trab „legen“) an. Darüber hinaus erzählt er Wissenswertes zu weiteren Tierspuren. Konstantin Plump ist Wolfsberater des Landes Bremen. Die Führung eignet sich auch für Kinder und Familien. Die Plätze sind begrenzt. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung mitgeteilt.

Abendspaziergang am Wollingster See am Dienstag, 18. Juni 2024, 19.30 Uhr: Der Wollingster See ist Teil des Naturschutzgebietes “Wollingster See und Randmoore“ in der Wesermünder Geest zwischen den Ortschaften Wollingst und Appeln. In diesem urspünglich nährstoffarmen Heidesee konnte sich eine speziell angepasste Vegetation mit Lobelie, Strandling und Brachsenkraut entwickeln. Alle drei Pflanzenarten sind in Deutschland stark gefährdet und werden in der Roten Liste geführt. Ihr gemeinsames Vorkommen hat dazu geführt, dass der See bereits 1932 unter Naturschutz gestellt wurde. Dr. Eike Rachor vom BUND Unterweser berichtet bei der Führung über die Naturschätze des Sees. Wahrscheinlich blühen beispielsweise gerade die seltenen Lobelien. Außerdem informiert er über die überaus spannende Entstehung des Sees. Denn es handelt sich dabei wohl um eine so genannte Pingonarbe, die in der Weichsel-Kaltzeit vor über 12.000 Jahren entstanden ist. Treffpunkt ist 19.30 Uhr die Parkwiese vor dem Wollingster See.

Naturkundliche Wattwanderung in Dorum-Neufeld mit Wattführerin Marthe Neumann am Mittwoch, 19. Juni 2024, 16 bis 18 Uhr: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben mit dem BUND das einzigartige UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer hautnah. Wir begeben uns auf eine kleine Reise in den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und lernen diesen faszinierenden Lebensraum kennen. Dabei gibt es zum Beispiel Spannendes über die Überlebenskünste von Wattwurm, Herzmuschel, Strandkrabbe & Co zu entdecken. Treffpunkt für die BUND-Wattführung ist am 19.6., 16 Uhr das Nationalpark-Haus Wurster Nordseeküste, Am Kutterhafen 3 in Dorum-Neufeld. Der BUND bittet darum, wetterfeste Kleidung mitzubringen. Ab 15°C Außentemperatur ist das Wattwandern barfuß möglich. Gummistiefel können ausgeliehen werden.

Die Führungen sind kostenfrei. Der BUND bitte um eine Spende und um Anmeldung unter anmeldung(at)BUND-Weser-Elbe.de. Weitere BUND-Veranstaltungen und Informationen über die Aktivitäten des BUND gibt es unter www.BUND-Unterweser.de.  

Bei Rückfragen:

Bernd Quellmalz, BUND-Regionalgeschäftsführer Weser-Elbe, Tel.: 0176 / 51 63 80 85

Zur Übersicht