Region Weser-Elbe

Schwaneweder Beeke bald mit mehr Natur

20. Juli 2020 | Schwaneweder Beeke

BUND: Renaturierung am Geestbach beginnt / Wanderweg zeitweise verlegt / Ferienspaßaktionen für Kinder im August (Anmeldung erforderlich)

Hier soll die Schwaneweder Beeke nach der Renaturierung mäandrieren. Der begradigte Bach verlief 2018 rechts vom Weg.  (Bernd Quellmalz)

Der BUND Osterholz gibt jetzt bekannt, dass im Rahmen seines Projekts „Mehr Natur an der Schwaneweder Beeke – renaturieren und davon lernen“ Anfang August die Baumaßnahmen zur Renaturierung eines Bachabschnitts an der Loge beginnen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich Ende August, spätestens aber Mitte September abgeschlossen sein. Für die Dauer der Bauzeit ist der Wanderweg entlang des Bachs gesperrt. Stattdessen kann der Weg quer über die Wiese zur Logener Straße als Umleitung für den Rad- und Fußgängerverkehr genutzt werden. Weiterhin lädt der BUND schon jetzt naturinteressierte Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren zu Ferienspaßaktionen am 24. und 25. August 2020, 10 bis 12.30 Uhr an der Schwaneweder Beeke oberhalb der Baustelle ein.

Im Rahmen der Baumaßnahme wird auf dem Abschnitt der Schwaneweder Beeke an der Loge der kanalartig und tief eingeschnittene Bach aus seinem künstlich angelegten Bachbett herausgeholt. Ein neuer geschwungener Bachlauf mit naturraumtypischem Substrat aus Sand und Kies und flachen Böschungen soll stattdessen entstehen. Dort werden dann wieder typische Gehölze wie Erlen wachsen können. Der vorhandene Freizeit- und Wanderweg wird anschließend zwischen Grünlandfläche und neuer Schwaneweder Beeke verlaufen, sodass sich der umgestaltete Bachlauf bei einem Spaziergang unmittelbar erleben lässt.

Bei den Kinderferienaktionen am 24. und 25. August dreht sich alles um Fragen wie: Wer lebt in einem Bach vor unserer Haustür? Was machen die Insekten im Wasser? Und wie atmen eigentlich die Wassertiere? „Diesen und weiteren Fragen wollen wir in der Ferienaktion an der Schwaneweder Beeke forschend und spielerisch auf den Grund gehen“, erläutert die BUND-Umweltpädagogin Mara Roß. „Dafür schnappen wir uns Kescher, Becherlupen und weiteres Forschungsequipment und machen uns auf die Suche nach den Bewohnern der Schwaneweder Beeke. Mal schauen, wer uns so erwartet.“

Wer an den Ferienspaßaktionen Interesse hat, sollte sich bzw. Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren auf jeden Fall bis spätestens 13. August 2020 unter mara.ross(at)BUND-Bremen.net anmelden. Wegen Corona ist die Zahl der Plätze begrenzt. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Ausführliche Infos über das BUND-Projekt gibt es hier. Gefördert wird das Projekt von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung, dem Landkreis Osterholz, der Gemeinde Schwanewede und der Manfred Hermsen Stiftung. Kooperationspartner ist die Biologische Station Osterholz (BioS). Die Firma Heinz Priebe Land- und Forstkulturbau GmbH führt die Bauarbeiten an der Schwaneweder Beeke durch.

Bei Rückfragen:

Bernd Quellmalz, BUND-Regionalgeschäftsführer Weser-Elbe, Tel.: 0176 / 51 63 80 85

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb