Region Weser-Elbe

Führung "Naturnahe Wasserwelten" entlang Schwaneweder Beeke

Exkursion | Schwaneweder Beeke

Jutta Kemmer erläutert den Unterschied zwischen natürlichen Bachläufen und begradigten Vorflutern.  (Bernd Quellmalz)

Der BUND Osterholz lädt jetzt im Rahmen seines Projekts „Mehr Natur an der Schwaneweder Beeke – renaturieren und davon lernen“ zu einer Führung mit der Biologin Jutta Kemmer und den Aktiven der BUND Ortsgruppe Schwanewede, Lars Bertram und Sylvia Thomssen, am Freitag, 8. Juli 2022, 17 Uhr ein. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Jutta Kemmer von der Biologischen Station Osterholz (BioS) koordinierte im Rahmen des BUND-Projektes die Renaturierung eines Bachabschnitts. Bei der Führung berichtet sie über die Maßnahmen und die Wandlung der Schwaneweder Beeke hin zu einem lebendigen Bach mit fließgewässertypischen Tieren und Pflanzen. Lars Bertram und Sylvia Thomssen berichten außerdem über ihre bisherigen Aktivitäten an dem Geestbach wie z.B. Wasseruntersuchungen und Pflegeeinsätze.

Gefördert wird das BUND-Projekt von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung, dem Landkreis Osterholz als Naturschutzbehörde, der Gemeinde Schwanewede und der Manfred Hermsen Stiftung. Kooperationspartner ist die Biologische Station Osterholz (BioS).

Mehr Informationen

Für die Führung ist eine Anmeldung bis spätestens 7. Juli unter bernd.quellmalz(at)nds.bund.net unbedingt erforderlich. Treffpunkt ist der Parkplatz Schützenhalle, Voßhall 3a, Schwanewede. Weitere Infos gibt es unter www.BUND-Weser-Elbe.de/schwanewederbeeke.

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

08. Juli 2022

Enddatum:

08. Juli 2022

Uhrzeit:

17 bis 19 Uhr

Ort:

Treff: Parkplatz Schützenhalle, Voßhall 3a, Schwanewede

Bundesland:

Niedersachsen