Willkommen bei der BUND-Regionalgeschäftsstelle Weser-Elbe

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Region Weser-Elbe

Willkommen bei der BUND-Regionalgeschäftsstelle Weser-Elbe

Die Regionalgeschäftsstelle Weser-Elbe in Bremerhaven unterstützt die Arbeit der ehrenamtlichen BUND-Gruppen und des Regionalverbandes Unterweser in den Landkreisen Cuxhaven, Osterholz und Wesermarsch sowie im Stadtgebiet Bremerhaven. Getragen wird die Regionalgeschäftsstelle von den BUND-Landesverbänden Bremen und Niedersachsen. Hier finden Sie Informationen zu unseren Aktivitäten in der Region und zu den einzelnen Kreisgruppen. Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Wir bieten Ihnen Naturgenuss bei zahlreichen Führungen und Veranstaltungen ebenso wie jede Menge Gelegenheiten, beim BUND mitzumachen. Wir freuen uns auf Sie!

Gemeinsam für mehr Insekten in Schiffdorf

Knapp 20 Personen halfen bei der Aussaat, darunter auch Bürgermeister Klaus Wirth (r.). Viele von ihnen werden den Wegrand nun dauerhaft betreuen und pflegen - zum Wohle der Insekten.  (BUND)

Knapp 20 Aktive versammelten sich bei sonnigem Wetter und warmen Temperaturen am Wehdener Grenzweg in Schiffdorf, um auf dem Wegrand eine Wildblumenwiese für Insekten und andere Wildtiere anzulegen. Von dem benachbarten Landwirt bestens vorbereitet, säten sie eine Wildblumenmischung aus und walzten den Wegrand anschließend. Weiterlesen



Westkaje als Alternative zu OTB!

Hier ist der Offshore Terminal Bremerhaven geplant - mitten im ökologisch sensiblen Mündungsbereich der Weser.  (Bernd Quellmalz)

Der am 12.10.2018 in der Nordsee-Zeitung bekannt gewordene Vorschlag der FDP, am Luneort eine Westkaje zu errichten, kommentiert Martin Rode, Geschäftsführer des BUND Bremen wie folgt: „Den Vorschlag der FDP begrüßen wir. Er ist ein erster und richtiger Schritt in Richtung eines alternativen Standorts für Offshore und Schwerlast zum bisher geplanten OTB. Das Weserwatt ist nach wie vor ökologisch zu wertvoll, um es einem nicht benötigten Offshore Terminal zu opfern. Darüber entscheiden nun Gerichte. Das hat die FDP richtig erkannt. Umso wichtiger ist es jetzt, im Interesse von Bremerhaven Alternativen zu der bisherigen Planung zu finden. Weiterlesen


19.10.: BUND-Klönschnack in Brake

Brake an der Unterweser  (pixabay)

Der BUND lädt zu einem offenen „Klönschnack“ am 19. Oktober, 18 bis 20.30 Uhr nach Brake ein. In ungezwungener und lockerer Atmosphäre möchte BUND-Regionalgeschäftsführer Bernd Quellmalz mit Interessierten aus dem Raum Brake und umzu über aktuelle Umweltthemen schnacken. Eingeleitet wird der Klönschnack mit einem kurzen Impulsvortrag des Hobbyimkers Hartmut Backhaus aus Brake über die Wildbienen. Weitere Umweltthemen aus dem Umfeld der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich willkommen. Der Klönschnack findet in Wiechmann´s Weserhotel, Mitteldeichstraße 51 in Brake statt. Speisen und Getränke können nicht vom BUND übernommen werden. Anmeldung bitte unter bernd.quellmalz(at)nds.bund.net.


Rohr leider unbefriedigend

Die Rohrniederung bei Bremerhaven.  (Bernd Quellmalz)

Rund 10 Interessierte folgten unserer Einladung zu Wasseruntersuchungen an der Rohr bei Bremerhaven im Rahmen unseres Projekts "Aktion Wasser". Anhand von chemisch-physikalischen Parametern und der Tierwelt sollte die Gewässergüte bestimmt werden. Weiterlesen



Mehr ökologische Gehölzpflege!

An dieser Stelle wurde das gesamte Unterholz entfernt. Lebensraum für Vögel ist so verloren gegangen.  (BUND Unterweser / H. Schühle)

In einem Schreiben appellierte der BUND Unterweser e.V. jetzt an die Bürgermeister von Beverstedt, Geestland, Hagen, Loxstedt, Schiffdorf und Wurster Nordseeküste, im kommenden Winterhalbjahr die Gehölzpflege naturschonender durchzuführen. In der Saison 2017/2018 hatten den BUND zahlreiche Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern über unnötige und nicht fachgerechte „Schneidearbeiten“ erreicht. Die Bürgermeister erhielten auch ein BUND-Merkblatt mit Tipps für die ökologische Gehölzpflege mit der Bitte um Weiterleitung an die zuständigen Stellen wie die Bauhöfe. Weiterlesen


Ganz schön kritisch!

Jutta Kemmer vom BUND Osterholz informiert Interessierte über die "Aktion Wasser".  (Bernd Quellmalz)

Der BUND Osterholz hatte im Vorfeld des Bio-Bauernmarkts dazu aufgerufen, Wasserproben aus Hausbrunnen und Gartenbewässerung mitzubringen und am BUND-Stand auf Nitrat analysieren zu lassen. 27 Bürgerinnen und Bürger aus Worpswede und Umgebung sind dem Aufruf gefolgt, sodass die Aktiven am Infostand mit den Wasseranalysen gut beschäftigt waren. Weiterlesen


BUND steigt bei Nationalpark-Haus ein

Freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Winfried Gusky (BUND Unterweser e.V.), Anke Hofmeister (Nationalparkverwaltung), Bürgermeister Marcus Itjen, Annika Eskera (Hausleitung BUND Niedersachsen), Susanne Gerstner (Geschäftsführerin BUND Niedersachsen), Waltraud Menger (ehemalige Hausleitung).  (Bernd Quellmalz)

Um Einheimische und Gäste für den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und das UNESCO-Weltnaturerbe zu sensibilisieren, kooperiert die Gemeinde Wurster Nordseeküste zukünftig mit dem BUND-Landesverband Niedersachsen. Am 6. September hat Bürgermeister Marcus Itjen offiziell den Schlüssel für das Nationalpark-Haus an die BUND-Landesgeschäfts­führerin Susanne Gerstner übergeben. Die beiden Partner stellten dabei auch die neue Hausleitung vor. Weiterlesen


Aktiv für Blüten- und Insektenvielfalt

Jürgen Jakubczyk, Susanne Schröter, Michael Henschke und Uwe Peter (v.l.) legten sich für die Wildblumen und Insekten ins Zeug.  (Bernd Quellmalz)

Sie haben es wieder getan: Aktive des BUND haben am 5. September den Wegrand an der Imsumer Straße gemäht und abgeharkt. Das Ziel soll eine blütenreiche Wildblumenwiese am Wegesrand sein, die Insekten Lebensraum und Nahrung bietet. Für solche Einsätze suchen wir immer helfende Hände. Wer also Lust und Zeit hat, etwas praktisch gegen das Insektensterben zu unternehmen, melde sich bitte bei bernd.quellmalz(at)nds.bund.net. Weiterlesen und Fotos



Keine Bauschuttdeponie in Driftsethe!

Sandgrube am Weißenberg in Hagen-Driftsethe: Wird hier zukünftig strahlender Bauschutt aus dem Rückbau des Atomkraftwerks Unterweser eingelagert?  (Bernd Quellmalz)

In ihren Stellungnahmen zu dem Antrag der Firma Freimuth auf Errichtung einer Bauschuttdeponie in Hagen-Driftsethe haben der BUND Unterweser und der BUND Cuxhaven das Gewerbeaufsichtsamt Lüneburg ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Vorhaben nicht genehmigungsfähig und abzulehnen sei. Seit langem seien für das Gebiet der geplanten Bauschuttdeponie Driftsethe Naherholung und Tourismus sowie der Erhalt der Natur vorgesehen gewesen, führt der Umweltverband aus. Darüber hinaus sprächen ökologische Gründe gegen die Errichtung der Bauschuttdeponie. Weiterlesen


BUND-Fotoausstellung "Natur im Sucher" in Loxstedt

Grasfrosch  (Georg Wietschorke)

Am 12. Juni 2018 eröffneten Detlev Wellbrock, Bürgermeister der Gemeinde Loxstedt und der BUND Bremen im Loxstedter Rathaus die BUND-Fotoausstellung „Natur im Sucher“.  Interessierte können noch bis Ende des Jahres zu den Öffnungszeiten (8.30-13.00 Uhr) die Ausstellung im Loxstedter Rathaus, Am Wedenberg 10 besichtigen. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen


BUND-Region Weser-Elbe

 (Quelle: www.niedersachsen.de)

Kontakt

Bernd Quellmalz  (BUND)

Bernd Quellmalz
Regionalgeschäftsführer

BUND-Regionalgeschäftsstelle Weser-Elbe
Borriesstraße 19
27570 Bremerhaven
0176 / 51 63 80 85
eMail schreiben


Sammelstellen für Althandys

 (Mobile-Box)

Gebrauchte Handys können Sie hier abgeben. Weiterlesen


BUND-Bestellkorb